Über 1.000 Kilometer für unsere Onko Kids

Mit dem Lauf von Schirmherr und Bürgermeister Dieter Egger endete am vergangenen Wochenende die Alt-Ems Challenge. Sechs Wochen lang wanderten Lauffreunde aus Nah und Fern vom Emser Schlossplatz auf den Hausberg zur Burgruine Alt-Ems. Dabei taten Alle nicht nur was gutes für ihre eigene Gesundheit, mit dem „Startgeld“ unterstützten die Schloßbergläufer auch krebskranke Kinder in Vorarlberg vom Verein Stunde des Herzens.

Ganz egal ob alleine, mit der Familie oder in der Gruppe – insgesamt über 300 Damen, Herren und Kinder sind rund 800 Mal auf den Emser Hausberg gelaufen und haben dabei für den guten Zweck gespendet. Neben Bürgermeister Dieter Egger oder Stadträtin Angelika Benzer zeigten auch zahlreiche Emser Vereine ihre Solidarität und unterstützten die Aktion mit ihrem Lauf auf den Schlossberg und ihrer Spende. Aber auch Firmen und Organisationen, sowie zahlreiche Familien und Einzelpersonen nutzten diese Möglichkeit zur Hilfe von krebskranken Kindern. Erwähnenswert dabei der Lauftreff Hohenems, deren Mitglieder über 370 Mal auf den Schloßberg gelaufen sind. Alleine die Laufspezialistin Kathi Galler hat die Strecke 100 Mal bewältigt.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle für die großartigen Spenden an Bürgermeister Dieter Egger, Manuel und Philipp Fitz von der FIH AG in Schaan, Rhomberg Bau in Bregenz, Rückenbach Holzbau Dornbirn, Müller Wohnbau Altach, SC Hohenems, an unsere Partner Spar Vorarlberg, Ölz Meisterbäcker, VN, Antenne Vorarlberg, cafe-center Dornbirn, Amann Reisen Hohenems, Gutsverwaltung Waldburg Zeil und das Team von Hohenems Startmarketing. Ein ganz HERZliches Dankeschön an alle Teilnehmer die in den letzten Wochen die Herausforderung zur Alt-Ems Challenge auf sich genommen haben. DANKE

Unter allen Teilnehmern wird nun in den kommenden Tagen und Wochen noch der ein oder andere Sonderpreis verlost und je nach „Coronalage“ ist auch noch ein Abschlussevent der Alt-Ems Challenge vorgesehen.